Google+

Dienstag, 21. Februar 2012

Hilfspaket für Griechenland bewilligt!

Ein wesentlicher Unsicherheitsfaktor der letzten Wochen bezüglich der zukünftigen Aktienmarktentwicklung ist nun gewichen. Die Euro-Finanzminister einigten sich in der Nacht von Montag zu Dienstag auf ein Hilfsprogramm in der Höhe von 130 Mrd. €. Die privaten Gläubiger sollen entgegen früherer Vereinbarungen 53,5% statt 50% ihrer Anleihen abschreiben. Zudem werden die Zinsen aus dem Hilfspaket für Griechenland an den EURIBOR gekoppelt und damit deutlich gesenkt. Die EZB sieht es außerdem vor, ihre Zinsgewinne mit griechischen Bonds an die nationalen Notenbanken auszuzahlen, welche wiederum ihren Gewinn an die jeweiligen Staatshaushalte weitergeben.


Die Überwachung der Troika, bestehend aus EU-Kommission, IWF und EZB soll nun noch intensiver werden. So soll zum Beispiel ein Sperrkonto für die Zinsen und Tilgung griechischer Anleihen geschaffen werden, welches außerhalb der griechischen Regierungsverantwortung liegt.


Inwieweit sich die griechischen Politiker und das Volk auf solche Maßnahmen einlassen ist nicht absehbar. Man darf aber von weiteren Massenprotesten ausgehen. Auch die im April anstehenden Wahlen stellen ein nicht zu unterschätzendes Risiko dar. Schäubles Vorschlag einer Absichtserklärung der Regierung und der Opposition, sich auch nach der Wahl an die Sparreformen zu halten, ist bis jetzt nicht umgesetzt worden. Gerade ein solcher Schritt würde weitere im Markt immer noch vorhandene Unsicherheit nehmen und für den DAX den Weg über die 7000er Marke frei machen. Die grundsätzlichen Probleme sind immer noch nicht gelöst und es besteht berechtigter Zweifel daran, dass diese schnell von Griechenland angegangen werden! Weiterhin ist Vorsicht geboten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sehr gerne sind Kommentare gesehen und werden baldmöglichst auch beantwortet! Kommentare mit Links zu themenfremden Webseiten sowie mit Spamverdacht werden es nicht durch die Freigabe schaffen. Desweiteren bitte ich darum, keine ganzen Textpassagen aus anderen Quellen zu zitieren.