Google+

Montag, 13. August 2012

Aktienstrategien: Renditevergleich KW 32

Und noch immer bleibt der von mir erwartete Rücksetzer aus. Allerdings geht es nun im Vergleich zur Vorwoche etwas langsamer nach oben. Die 7000er Marke konnte diese Woche nicht gebrochen werden und scheint wie eine magische Verkaufsgrenze zu wirken. Optimisten wie Pessimisten sind demnach in etwa zu gleichen Teilen am aktuellen Marktgeschehen beteiligt. Auch diese Woche warne ich davor, leichtsinnig einzusteigen. Zwar kann der DAX dieses Jahr theoretisch noch bis zu seinem Allzeithoch von 2007 klettern, doch auch nach unten ist viel Luft. 
Das Chance-Risiko-Verhältnis schätze ich bei 1:1.


Kommentare:

  1. Die einzelnen strategien beim renditevergleich und bei der strategien-übersicht sind nicht immer wiederzuerkennen.

    Im reditevergleich gibt es ein "dax-etf", was ist das in der strategienübersicht? Sowas, wie buy+hold?

    AntwortenLöschen
  2. Entschuldigen Sie diese Ungenauigkeit, welche ich für den nächsten Vergleich beheben werde. Mit dem "ETF-Sparplan" ist ein DAX-ETF-Sparplan gemeint. Die Rendite für den "DAX-ETF" sollte wohl lediglich "DAX" heißen. Für den letzten Fall handelt es sich tatsächlich um Buy+Hold.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo! Sehr schöne und interessante Seite hast Du hier. Bin durch Deine Signatur im Aktienboard darauf gestoßen. Habe mich auch gleich mal für Deinen kostenlosen Börsenbrief angemeldet. Bin gespannt, was Du da so schreibst. Viele Grüße, Alex

    AntwortenLöschen

Sehr gerne sind Kommentare gesehen und werden baldmöglichst auch beantwortet! Kommentare mit Links zu themenfremden Webseiten sowie mit Spamverdacht werden es nicht durch die Freigabe schaffen. Desweiteren bitte ich darum, keine ganzen Textpassagen aus anderen Quellen zu zitieren.