Google+

Montag, 29. Oktober 2012

Aktienstrategien: Renditevergleich KW 43

Weiter geht es mit der Talfahrt des DAX. Die Spanne der dieswöchigen Negativrenditen lag bei -1.5% bis -1.85%. Dennoch: Ununterbrochen führt die einfachste Strategie, nämlich lediglich ein DAX-ETF zu besitzen bis zum heutigen Zeitpunkt zum besten Ergebnis. Die Stärke des DAX trotz Schuldenkrise und der fehlenden Umsetzung von strukturellen Reformen in Europa ist zu großen Teilen auf die expansive Geldpolitik der EZB und anderer wichtiger Notenbanken (FED, BoE) zurückzuführen. Ich bin sehr gespannt, ob wir dieses Jahr nochmal unter die 7000er springen werden. Es muss sich die Frage gestellt werden, ob es zum aktuellen Zeitpunkt eine bessere Anlagealternative als Aktien gibt (z.B. Gold, jedoch mit drei ???). Erst dann werden wir größere Abflüsse bemerken.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sehr gerne sind Kommentare gesehen und werden baldmöglichst auch beantwortet! Kommentare mit Links zu themenfremden Webseiten sowie mit Spamverdacht werden es nicht durch die Freigabe schaffen. Desweiteren bitte ich darum, keine ganzen Textpassagen aus anderen Quellen zu zitieren.